Jochpass bei Nacht

Als ich diesen Winter zum Schneeschuhwandern im Allgäu war, erwischte ich eine saukalte, aber sternklare Nacht…

Der Tag war schon richtig gut. Zwar lag zu wenig Schnee für den eigentlichen Plan: Schneeschuhwandern, aber dafür strahlte die Sonne und die Wanderung zum Wertacher Hörnle machte auch mit normalen Wanderschuhen Spaß.

Nach dem Abendessen lachte mich dann das Bett im Landhaus Lipp&Beck an und eigentlich hätte ich keine große Lust gehabt, das gemütliche Zimmer nochmal zu verlassen. Aber da gab es ein Aber…

Ich wollte schon lange in den Bergen den Sternenhimmel fotografieren, und diese Nacht war sternenklar. Noch war der Mond nicht aufgegangen, was den Himmel zu hell gemacht hätte und die Sterne funkelten nur so um die Wette. Also doch nochmal raus, die lange Unterhose angezogen, die dicke Isojacke über und den Fotorucksack geschnappt.

Von einem früheren Urlaub kannte ich eine gute Stelle, direkt am Jochpass, von der man einen tollen Blick auf Bad Hindelang und Sonthofen hat. Dort angekommen vertrieb ich doch tatsächlich mit meiner Stirnlampe ein Pärchen vom Platz, denen die Kälte ganz offensichtlich nicht viel auszumachen schien. Irgendwie tat es mir Leid, die Zwei zu stören, aber wer konnte auch ahnen, dass es in dieser saukalten Nacht noch jemand nach Draussen zog!

Meine Idee war, den Sternenhimmel möglichst groß zu erwischen, aber gleichzeitig durch die fahrenden Autos auf der Passstraße Dynamik ins Bild zu bekommen:

IMG_9728_2

Um die Uhrzeit war leider nicht mehr viel los, also musste ich etwas tricksen:

Das Bild besteht aus 5 Einzelaufnahmen, bei denen immer die erleuchteten Bereiche der Straße ins Hauptmotiv eingefügt wurden.

 

Ich finde das Frieren hat sich gelohnt, was meinst du?

 

Go play outside!